Cristiano Ronaldo alleine, Mesut Özil in der Defensive

Beim letzten Spiel von Real Madrid gegen Espanyol Barcelona war Cristiano Ronaldo praktisch alleine in der Offensive, zumindest am Ende der Partie. So war Cristiano Ronaldo praktisch überall auf dem Feld zu finden. Gerade als Emanuel Adebayor ausgewechselt wurde, absolvierte der Portugiese ein riesiges Laufpensum, denn in der Offensive spielte praktisch keine Offensivkraft mehr (Özil, Adebayor und di Maria ausgewechselt).

Ein Deutscher, welcher bei Real Madrid praktisch ständig gelobt wird, erntete nach dem letzten Spiel gegen Espanyol nicht so viel Lob von der spanischen Presse, die Rede ist natürlich von Mesut Özil. Dieser konnte es nicht schaffen viele offensive Akzente zu setzen, spielte allerdings auch außerordentlich defensiv. So war Mesut Özil gegen Ende der Partie vom Verteidigen so kaputt, dass er ausgewechselt werden musste.

In der spanischen Torschützenliste gab es am letzten Wochenende keine Bewegung, so befinden sich immer noch Lionel Messi und Cristiano mit 24 Tore gleichauf, da es beide nicht schaffen konnten zu treffen.

Das nächste Spiel von Real Madrid findet am Samstag gegen UD Levante statt, der FC Barcelona muss dann am Sonntag gegen Athletic Bilbao nachlegen.

Bild by Jan S0L0