Der FC Barcelona beobachtet Hakan Calhanoglu

Hakan Calhanoglu bestimmt derzeit die Schlagzeilen bei Bayer Leverkusen, der 21-jährige Mittelfeldspieler avancierten in den letzten Spielen zum Matchwinner für die Werkself. Laut der Sport Bild hat Calhanoglu mit seinen starken Leistungen nun auch den FC Barcelona auf sich aufmerksam gemacht, die Katalanen sollen an dem Türken interessiert sein.

Es gibt wenige Nachwuchstalente die mit gerade mal 21 Jahren zu den Leistungsträgern bei einem Spitzenverein wie Bayer Leverkusen gehören, Hakan Calhanoglu ist einer davon. Der offensive Mittelfeldspieler hat sich nach seinem Wechsel vergangenen Sommer vom HSV zu Bayern auf Anhieb einen Stammplatz unter Trainer Roger Schmidt erkämpft und trumpft derzeit ganz groß auf in Leverkusen.

Mit zehn Toren und sieben Vorlagen in 35 Pflichtspielen gehört der Türke zu den Top-Scorer bei der Werkself, zuletzt schoss er Leverkusen zum wichtigen 1:0-Erfolg im Champions League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid. Mit seinen starken Auftritten in der Bundesliga und der Königsklasse hat Calhangolu laut der Sport Bild nun das Interesse des FC Barcelona geweckt, demnach sollen die Katalanen Calhanoglu beobachten.

Doch ein Wechsel scheint derzeit keine Option zu sein, zum einem besitzt Calhanoglu einen laufenden Vertrags bis zum Sommer 2019 in Leverkusen und zum anderen kann der FC Barcelona bis Januar 2016 aufgrund einer Transfersperre keine neuen Spieler verpflichten. Auch der 21-jährige selbst beschäftigt sich nicht mit solchen Spekulationen: „Andere Klubs interessieren mich jetzt nicht. Ich konzentriere mich auf Bayer und die Türkei.“

Leverkusen zeigt Ineresse an Martín Montoya

Kurioserweise wird seit Anfang der Woche mit Martín Montoya ausgerechnet ein Spieler vom FC Barcelona mit Bayer in Verbindung gebracht. Bereits im Winter war Leverkusen an dem Rechtsverteidiger dran, im Sommer möchte man erneut einen Versuch wagen und den 23-jährigen Spaniern (zumindest) ausleihen.

Foto: Fuguito / Wikipedia (CC BY 4.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.