Der FC Barcelona möchte Lars Bender verpflichten?

Spanischen Medienberichten zu Folge zeigt sich der FC Barcelona an einer Verpflichtung von Lars Bender interessiert. Der 25-jährige Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen soll bei den Katalanen Alt-Star Xavi ersetzen. Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu soll nun angekündigt haben Bender im Januar 2016 verpflichten zu wollen.

Bereits Ende vergangenen Jahres machten erste Gerüchte die Runde in Sachen Lars Bender und dem FC Barcelona. Bayer-Geschäftsführer Michael Schade äußerte sich damals in der „Bild Zeitung“ wie folgt zu dem Gerücht: „Von Barcelona hat sich keiner bei mir gemeldet. Wir haben auch keinerlei Absichten, den Kader jetzt zu verändern“. Nun berichten spanische Medien erneut über ein mögliches Interesse der Katalanen an dem deutschen Nationalspieler. Hintergrund dieser Meldungen sind die Aussagen von Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu, der  laut „Mundo Deportivo“ den eigenen Fans die Verpflichtung von Lars Bender versprochen hat, wenn dieser im Januar 2016 wieder gewählt werden würde.

Klingt im ersten Moment etwas skurril, solch ein Vorgehen ist in Spanien jedoch üblich. Die Verpflichtung neuer Star-Spieler wird gerne von den Klub-Verantwortlichen genutzt um die Gunst der eigenen Fans auf die eigene Seite zu ziehen. Aber auch sportlich würde solch ein Transfer durchaus Sinn machen, denn Barcelona befindet sich nach wie vor auf der Suche nach einem Nachfolger von Alt-Star Xavi. Der mittlerweile 35-jährige Europa- und Weltmeister dürfte am Barcelona am Ende der Saison verlassen.

Neben der Tatsache, dass Bender in Leverkusen noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2019 hat, erschwert auch die anhaltende Transfersperre des FC Barcelona einen Bender-Wechsel nach Spanien. Frühestens im Winter 2015/16 können die Katalanen auf dem Transfermarkt erneut tätig werden. Der aktuelle Marktwert von Bender beläuft sich laut transfermarkt.de auf 22 Mio. Euro, in dieser Rahmen dürfte auch eine mögliche Ablösesumme liegen.

Foto: Michael Kranewitter / Wikipedia (CC BY 3.0)