EM 2016: Diese 20 Teams sind bereits qualifiziert

Zum ersten Mal werden im Sommer 2016 in Frankreich 24 Teams an einer Europameisterschaft teilnehmen. Und diese nach oben geschraubte Zahl der Mannschaften hat nun zur Folge, dass es viele Teams in das Feld der Teilnehmer schaffen, die bislang bei internationalen Turnieren kaum vertreten waren.

Aktuell haben bereits 20 Mannschaften ihr Ticket für die EM 2016 gelöst. Darunter sind der amtierende Weltmeister Deutschland, Titelverteidiger Spanien und Gastgeber Frankreich. Auch Italien und England sind sicher mit dabei. Außer der Niederlande sind damit alle großen europäischen Nationalmannschaften bereits sicher bei der EM vertreten.

Wales, Island, Slowakei, Nordirland oder Albanien kannte man bislang eher als Kanonenfutter in der Qualifikation zu einem großen Turnier. Wales war zuletzt 1958 bei einer EM vertreten, für Island, die Slowakei, Nordirland und Albanien ist es jedoch die erste Teilnahme bei einer EM-Endrunde. Nordirland sammelte in den 80er Jahren allerdings schon WM-Erfahrungen.

Diesmal schafften es diese Teams durchaus überraschend, sich sicher für die Endrunde zu qualifizieren, was zum Teil große Jubelstürme in den jeweiligen Ländern auslöste. Außerdem sicher qualifiziert sind: Kroatien, Türkei, Belgien, Österreich, Portugal, die Schweiz, Tschechien, Rumänien, Polen, Russland, Slowakei. 

EM-Playoffs

Von 24 Vertretern stehen also fest – somit bleiben noch vier Mannschaften, die als Teilnehmer der EM 2016 gefunden werden müssen. Diese Mannschaften werden in den Play-Offs ermittelt. Für diese zusätzliche Qualifikationsrunde haben sich qualifiziert: Bosnien Herzegowina, die Ukraine, Irland, Slowenien, Ungarn, Schweden, Norwegen und Dänemark. Diese acht Teams kommen in zwei Lostöpfe (Topf 1: Die vier Teams mit den höchsten UEFA-Koeffizienten; Topf 2: Die vier Teams mit den niedrigsten UEFA-Koeffizienten). Die vier Teilnehmer aus Lostopf 1 spielen jeweils gegen einen Teilnehmer aus Lostopf 2.

Die Play-Offs werden als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Hinspiele werden vom 12. bis zum 14. November gespielt; die Rückspiele vom 15. bis zum 17. November. Danach werden die 24 Teilnehmer für die Endrunde in Frankreich endgültig feststehen. Auch den 12. Dezember sollte man sich im Kalender eintragen: Dann werden in Paris die sechs Gruppen für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich ausgelost. Die Endrunde wird vom 10. bis zum 10. Juli 2016 gespielt werden.