EM-Qualifikation 2016: Russland und Slowakei fahren zur EURO 2016

Mit Russland und der Slowakei haben gestern Abend zwei weitere Nationalmannschaften das direkte EM-Ticket gelöst. Somit stehen bereits 18 von 24 Endrunden-Teilnehmern fest. Die Slowakei wird das erste Mal in seiner Geschichte an einer Fußball-Europameisterschaft teilnehmen.

Noch insgesamt sechs Startplätze für die EM 2016 in Frankreich sind zu vergeben, mit Russland und der Slowakei haben gestern zwei weitere Teams ihr direktes EM-Ticket gelöst. Die Slowaken haben mit drei Toren binnen sieben Minuten den Grundstein für den 4:2-Auswärtserfolg gegen Luxemburg perfekt gemacht und sich damit den zweiten Platz in der Gruppe C hinter Europameister Spanien gesichert. Hamsik (23.), Nemec (29.) und Mak (30.) brachten die Slowakei noch in der ersten Hälfte mit 3:0 in Front. Mutsch (61.) und Gerson (65./FE) verkürzten nochmals auf 2:3. Den Schlusspunkt setzte jedoch Neapel-Stürmer Hamsik mit dem 4:2 in der Nachspielzeit. Die Slowakei wird damit das erste Mal in seiner Geschichte an einer EM-Endrunde teilnehmen.

Während sich die Slowakei freut, dürfte man in der Ukraine enttäuscht sein. Der Co-Gastgeber der EURO 2012 verlor zu Hause mit 0:1 gegen Spanien und landete damit „nur“ auf dem dritten Platz in der Gruppe C, welcher jedoch immerhin in die Relegation führt.

Mit Russland hat sich auch der kommenden WM-Gastgeber für die Fußball-EM kommendes Jahr in Frankreich qualifiziert. Die Sbornaja feierte am letzten EM-Qualispieltag einen souveränen 2:0-Erfolg zu Hause gegen Montenegro und liegt damit auf dem zweiten Platz in der Gruppe G hinter dem erstplatzierten Österreich. Schweden mit Superstar Zlatan Ibrahimovic muss damit in die EM-Playoffs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.