Europa League: Augsburg und Dortmund gewinnen, Schalke spielt Unentschieden

Der 3. Vorrundenspieltag in der UEFA Europa League lief gut aus deutscher Sicht. Mit dem FC Augsburg und Borussia Dortmund konnte zwei Teams gestern Abend gewinnen, der FC Schalke 04 hingegen spielte Unentschieden.

Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 sind auf Zwischenrunden-Kurs in der UEFA Europa League, die beiden deutschen Vertreter bleiben auch nach dem 3. Vorrundenspieltag ungeschlagen. Während sich der BVB gestern mit 3:1 gegen den FC Qäbälä durchsetzte, spielte der FC Schalke 04 2:2-Unentschieden gegen Sparta Prag. Auch beim FC Augsburg gab es gestern Abend Grund zum Jubeln, die Fuggerstädter feierten mit dem 1:0 gegen den AZ Alkmaar ihren ersten Sieg im Europapokal.

Man of the Match beim BVB war (mal wieder) Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang, der alle drei Tore für die Schwarz-Gelben erzielte. Der Gabuner brachten den BVB vor der Pause mit einem Doppelpack (31., 38.) mit 2:0 in Front und erhöhte im zweiten Spielabschnitt noch in der 72. noch auf 3:0. Dodo erzielte in der 90. Minute den 1:3-Ehrentreffer für die Gastgeber. Dortmund führt die Gruppe C nun mit 7 Punkten vor dem FK Krasnodar an. Mit einem Sieg in zwei Wochen beim Rückspiel gegen den FC Qäbälä könnte der BVB bereits vorzeitig das Ticket für die nächste Runde lösen.

Auch der FC Schalke 04 ist auf einem guten Weg vorzeitig die Zwischenrunde zu erreichen. Mit dem 2:2 gegen Sparta Prag führt S04 die Tabelle in der Gruppe K nach wie vor an und hat nun mit sieben Punkten zwei Zähler Vorsprung auf die Tschechen. Franco di Santo brachte die Schalker bereits nach 6. Minuten mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Prag drehten die Partie jedoch binnen 13. Minuten durch Tore von Fatai (50.) und Lafata (63.). Der eingewechselte Leroy Sane traf jedoch in der 73. zum 2:2 Ausgleich und rettete den Knappen somit einen Zähler.

In der Gruppe L hat sich der FC Augsburg dank eines 1:0-Auswärtserfolgs gegen den AZ Alkmaar im Kampf um die Zwischenrunde erfolgreich zurückgemeldet. Piotr Trochowski erzielte in der 43. Minute per direkt verwandelten Freistoß den einzigen und damit auch entscheidenden Treffer des Abends. Der FCA liegt zwar nach wie vor auf dem letzten Platz in der Gruppe, hat jedoch nur noch drei Zähler Rückstand auf die ersten beiden Plätze. Mit einem Sieg in zwei Wochen zu Hause gegen Alkmaar könnte man dann bereits den vierten Platz verlassen.