FC Bayern München: Sebastian Rode fällt mit Muskelfaserriss für Barcelona aus

Hiobsbotschaft für den FC Bayern München, einen Tag vor dem Champions League-Halbfinalhinspiel gegen den FC Barcelona muss der deutsche Rekordmeister einen neuen Ausfall verkraften. Sebastian Rode fällt mit einem Muskelfaserriss für das morgige Spiel gegen den FC Barcelona aus.

So langsam aber sicher wird es unheimlich in Sachen Verletzungspech bei den Bayern. Mit David Alaba, Franck Ribery, Arjen Robben und Holger Badstuber fehlen bereits vier Leistungsträger verletzungsbedingt, nun hat es auch noch Ergänzungsspieler Sebastian Rode erwischt. Wie die Bayern am Dienstagvormittag bekannt gaben, hat sich der Mittelfeldspieler einen Muskelfaserriss in der Gesäßmuskulatur zugezogen und wird das morgige Champions League-Halbfinalhinspiel in Barcelona verpassen. Rode ist nicht mit der Mannschaft nach Spanien geflogen.

Wie lange Rode ausfallen wird ist derzeit noch offen, ein Einsatz für das Rückspiel kommende Woche in München ist jedoch nicht ausgeschlossen. Auf Twitter äußerte sich Rode wie folgt dazu: „Daumen drücken für die Jungs! Leider stoppt mich ein Muskelfaserriss – gebe mein Bestes, im Rückspiel dabei zu sein.“

In Sachen Robert Lewandowski, der sich im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund einen Oberkiefer- und Nasenbeinbruch zugezogen hat, gibt es nichts neues. Der Stürmer konnte gestern regulär mit der Mannschaft mittainieren und soll morgen mit einer speziell angefertigten Maske von Anfang an spielen, auch wenn er dies vor dem Abflug nach Barcelona nicht final bestätigen wollte.