FC Schalke 04: Horst Heldt bleibt bis zum Sommer im Amt

In den vergangenen Wochen wurde viel über die Zukunft von S04-Sportdirektor Horst Heldt spekuliert. Nun hat sich der ehemalige Profi selbst zu den Gerüchten geäußert und betont seinen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2016 zu erfüllen. Wie es danach weitergeht ließ Heldt offen.

Geht er? Bleibt er? Wer wird sein Nachfolger? Diese Fragen kursierten in den vergangenen Wochen auf Schalke wenn es um die Personalie Horst Heldt ging. Der Sportdirektor steht bereits seit geraumer Zeit in der Kritik von Fans und Medien scheint am Ende der Saison S04 zu verlassen. Der Vertrag des 45-jährigen läuft nur noch bis zum Sommer 2016, wie es danach weitergeht ist zwar (offiziell) offen, ein Verbleib von Heldt scheint jedoch unwahrscheinlich. Dieser hat sich gestern nun im Rahmen einer Pressekonferenz zu seiner aktuellen Situation geäußert und dabei betont definitiv seinen Vertrag erfüllen zu wollen: „Ich habe mich entschieden, meinen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 zu erfüllen. ist der Wunsch des Aufsichtsrates, dass ich bis 30. Juni hier weitermache. Man muss Stand jetzt davon ausgehen, dass es ab 30. Juni einen neuen Manager geben wird“.

Es ist ein offenes Geheimnis in der Bundesliga, dass Schalke-Boss Clemens Tönnies den Mainzer Manager Christian Heidel nach Schalke locken will. Dieser selbst scheint nicht abgeneigt zu sein die 05er nach knapp 20 Jahren zu verlassen, öffentlich äußern wollte er sich zuletzt diesbezüglich jedoch nicht.

Auch wenn Heldt keine Perspektive mehr auf Schalke hat, will er bis zum letzten Tag alles geben: „Ich identifiziere mich zu hundert Prozent mit dem Verein und werde die Brocken jetzt nicht hinwerfen, sondern mich der Situation stellen. Es wird spannend zu sehen wie es am Ende der Saison weitergeht und ob Schalke tatsächlich einen neuen Sportdirektor erhält.