FC Schalke 04: Was passiert mit Santana, Boateng und Sam?

Mit Johannes Geis hat der FC Schalke 04 in der laufenden Sommertransferperiode einen echten Transfer-Hammer hingelegt, in Sachen Verkäufe sieht es bisher jedoch noch düster aus. Mit Sydney Sam, Felipe Santana und Kevin-Prince Boateng stehen gleich drei Profis auf der Streichliste von S04. Manager Horst Heldt äußerte sich nun zu der aktuellen Situation rund um die Kaderplanung für die kommende Saison.

Nach einer turbulenten Saisonschlussphase die mit der Entlassung von Trainer Roberto Di Matteo endete, hat der FC Schalke 04 auch in der Sommerpause noch einige Baustellen offen. Insbesondere die Kaderplanung für die kommende Saison ist derzeit im vollen Gange. Mit Johannes Geis hat S04 einen neuen Spieler bereits verpflichtet, doch auch in Sachen Abgänge soll sich in den kommenden Wochen noch so einiges tun.

Mit Sydney Sam, Kevin-Prince Boateng und Felipe Santana hat Schalke drei Spieler die den Verein verlassen können bzw. sollen. Boateng wird bereits seit Wochen mit Vereinen aus der Türkei und Italien in Verbindung gebracht, hier scheint ein Wechsel am wahrscheinlichsten zu sein. Bei Santana und Sam gestaltet sich die Lage etwas komplizierter, der geplante Wechsel von Sam zu Eintracht Frankfurt ist Anfang dieser Woche gescheitert, der ehemalige Nationalspieler hat den obligatorischen Medizincheck bei den Hessen nicht bestanden. Auch Santana war bereits mit einem Bein beim 1. FC Köln, aber auch der Brasilianer hat den Medizincheck aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade nicht bestanden.

S04-Manager Horst Heldt zeigte sich gestern jedoch gelassen bezüglich Sam und Santana: „Bis zum Ende der Transferperiode ist ja noch Zeit. Ich bin nach wie vor ganz optimistisch“.