Fernando Torres bekommt keine Chance einzugreifen!

Spanien – Argentinien: Der Spanier Fernando Torres, welcher im letzten Spiel zwei Tore für sein Land geschossen hatte bekam gestern Abend gegen die Nationalmannschaft von Argentinien nicht die Chance in das Spiel einzugreifen und etwas an der Niederlage zu rütteln.

So saß der Spieler vom FC Liverpool den ganzen Fußballabend nur auf der Bank, denn der Trainer der Nationalmannschaft Vicente del Bosque beschloss an diesem Abend nur mit einer Spitze aufzulaufen. Und wer sollte es anderes sein als der Top-Goalgetter David Villa, welcher allerdings an diesem Abend nur Pech hatte und des öfteren das Aluminium des argentinischen Tors getroffen hat. Die Aufstellung der Spanischen Mannschaft war an diesem Abend ohnehin nicht mit allen Topspielern bestückt so blieben hier einige Stammspieler auf der Bank und hatten an diesem Abend nicht mehr die Chance in das Spielgeschehen einzugreifen. Die Aufstellung der Spanier war:
Pepe Reina – Piqué, Monreal, Marchena, Arbeloa – Xabi Alonso, Iniesta, Cesc Fábregas, David Silva, Busquets – David Villa

Argentinien hingegen lief gleich mit einer seiner bestmöglichen Mannschaften auf, so bekamen hier folgende Spieler die Chance, die Schmach von der WM sich aus der Seele zu schießen:
Sergio Romero – Javier Zanetti, Gabriel Milito, Gabriel Heinze, Martín Demichelis – Esteban Cambiasso, Javier Mascherano, Ever Banega – Carlos Tévez, Lionel Messi, Gonzalo Higuaí­n

Entscheiden konnte an diesem Abend Argentinien das Spiel für sich, so schoss Lionel Messi schon in der 10. Minute das erste Tor für sein Nationalteam. Kurz danach bekam auch noch Higuaín die Chance sich in das Buch des Schiedsrichters mit einem Tor in der 14. Minute eintragen zu lassen. Als wenn das alles nicht schon genug gewesen wäre, traf auch noch der dritte Stürmer von Argentinien kurz vor der Halbzeit zum 3:0 (Tévez), das Stadion tobte!

In der zweiten Halbzeit des Spiels schafften es die Spanier mit Llorente noch einmal kurz vor Schluss (84. Minute) zum 3:1 zu verkürzen, allerdings raubte Kun Agüero den Spaniern schließlich in der 90. Minute endgültig die letzte Hoffnung auf einen Sieg.

Bild by Life of Sport