Franco Di Santo verlässt Werder Bremen und wechselt zum FC Schalke 04

Das Rätselraten um die Zukunft von Franco Di Santo ist beendet, der 26-jährige Argentinier hat Werder Bremen verlassen und ist zum Ligakonkurrenten FC Schalke 04 gewechselt. Die Ablösesumme für den Angreifer soll sich Gerüchten zu Folge auf 6 Millionen Euro belaufen.

Bleibt er? Geht er? Die Werder-Fans saßen in den letzten Wochen und Monaten auf heißen Kohlen und sehnten sich nach einer Entscheidung im Poker um Stürmer Franco Di Santo. Diese ist nun gefallen und der Argentinier hat sich gegen ein Verbleib in Bremen und für einen Wechsel innerhalb der Bundesliga zum FC Schalke 04 entschieden. Königsblau hat den Transfer am Wochenende offiziell bestätigt und der 26-jährige befindet sich bereits auf dem Weg ins Schalker Sommer-Trainingslager.

Di Santo hat auf Schalke einen 4-Jahresvertrag unterschrieben und Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel gemacht, die es ihm ermöglicht hat für knapp 6 Millionen Euro Bremen vorzeitig zu verlassen. S04-Manager Horst Heldt äußerte sich wie folgt zu dem Transfer: „Wir sind sehr froh, dass Franco Di Santo sich für uns entschieden hat. Er ist genau der Spielertyp, den wir für den Angriff gesucht haben“.

Der ehemalige argentinische Nationalspieler (3 Länderspiele) spielte bereits in England für die Blackburn Rovers, Wigan Athletic und den FC Chelsea. In der Saison 2013/2014 wechselte Di Santo in die Bundesliga zum SV Werder Bremen. Für die Hanseaten bestritt er insgesamt 49 Partien (17 Tore). Vor allem in der vergangenen Saison war Di Santo mit 13 Treffern einer der Leistungsträger in Bremen.