Gladbach: Andre Hahn fällt bis zum Jahresende aus

Bittere Nachrichten für Borussia Mönchengladbach und Andre Hahn, der 25-jährige Offensivspieler hat sich gestern Abend beim 3:1-Erfolg gegen den FC Schalke 04 nach einem Foul von Johannes Geis eine schwere Verletzung zugezogen und wird damit monatelange ausfallen.

Das Verletzungspech bei Borussia Mönchengladbach will derzeit einfach nicht abreißen. Nach Patrik Herrmann und Nico Schulz (beide Kreuzbandriss) hat sich nun auch Andre Hahn schwer verletzt. Wie die Fohlen auf ihrer offiziellen Webseite bekannt gaben, zog sich der Offensivspieler beim 3:1-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 eine Fraktur des Schienbeinkopfes und einen Riss des Außenmeniskus im linken Knie zu. Hahn wurde erst in der 74. Minute eingewechselt und vom Schalker Johannes Geis in der 80. Minute beim Kampf um den Ball voll am linken Knie getroffen. Geis sah für dieses Foul die Rote von Schiedsrichter Wolfgang Stark.

Hahn wird bereits am heutigen Montag operiert und Gladbach mindestens bis zum Ende der Hinrunde fehlen. Gladbach-Sportdirektor Max Eberl zeigte sich nach dem Spiel geschockt, vor allem von dem Foul: „Ich finde das war ein ganz fieses Ding, ich möchte es gar nicht im Fernsehen sehen, ich weiß nur, dass André sehr lange kein Fußball mehr spielen wird“. Geis selbst hat sich nach dem Spiel auf Facebook bereits für sein Einstiegen entschuldigt: „Mir tut es sehr Leid, dass ich Andre Hahn verletzt habe. Ich habe mich nach Spielende bei ihm gemeldet und mich entschuldigt. Jetzt kann ich nur hoffen, dass er möglichst rasch wieder auf dem Platz stehen kann“.

Der 25-jährige Hahn hat diese Saison zehn Pflichtspiele für die Fohlen absolviert und dabei drei Tore erzielt.