Hoffenheim schnappt sich Chile-Star Eduardo Vargas

Die TSG 1899 Hoffenheim hat heute die Verpflichtung von Eduardo Vargas bekannt gegeben. Der 25-jährige Chilene wechselt vom SSC Neapel in die Bundesliga und soll bei den Kraichgauern die Nachfolge von Roberto Firmino antreten.

Seit dem Wechsel von Roberto Firmino vom FC Liverpool war die TSG Hoffenheim auf der Suche nach einem neuen Offensivspieler. Nach den Verpflichtungen von Kevin Kuranyi, Jonathan Schmid, Mark Uth und Joelinton haben die Kraichgauer nun mit Eduardo Vargas den einen weiteren Neuzugang bekannt gegeben. Der 25-jährige Chilene kommt vom SSC Neapel und erhält einen 4-Jahresvertrag in Sinsheim.

Vargas stand seit 2012 beim SSC Neapel in der Serie A unter Vertrag, hat dort jedoch nie den Durchbruch geschafft und wurde in den letzten beiden Jahren zunächst an den FC Valencia und die Queens Park Rangers ausgeliehen. Bei der Copa America 2015 war Vargas mit 4 Treffern der beste Torschütze des Turniers. Gerüchten zu Folge soll sich die Ablösesumme auf knapp 6 Millionen Euro belaufen. Neben Hoffenheim waren auch Bayer Leverkusen und der Hamburger SV am variabel einsetzbaren Offensivmann interessiert. Vargas äußerte sich wie folgt zu dem Wechsel in die Fußball Bundesliga: „Ich freue mich nicht nur auf die Fans, die Stadien und die Atmosphäre in Deutschland, sondern vor allem auf die Möglichkeit, mein aggressives und offensives Spiel in einer der Top-Ligen dieser Welt zeigen zu können“.

1899-Manager Alexander Rosen freut sich über die Verpflichtung von Vargas: „Die herausragenden Leistungen von Eduardo während der Copa América haben natürlich auch bei anderen Klubs in ganz Europa Begehrlichkeiten geweckt, deshalb freuen wir uns, dass er sich für die TSG entschieden hat und wir einen in der Offensive variabel einsetzbaren, technisch starken und robusten Spieler in unseren Kader integrieren können, der sowohl über das Zentrum als auch über die offensiven Halbpositionen spielen kann“. Bei 1899 erhält Vargas die Rückennummer 9.