Johannes Geis wechselt zum FC Schalke 04

Bereits seit Tagen hat sich der Wechsel von Johannes Geis vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04 angedeutet und seit gestern ist der Transfer nun fix! Der U21-Nationalspieler wird ab der kommenden Saison für S04 spielen.

Endlich mal wieder positive Schlagzeilen beim FC Schalke 04. Wie die Königsblauen gestern auf ihrer offiziellen Webseite bekannt gaben, hat man mit Johannes Geis vom 1. FSV Mainz 05 einen neuen Spieler für die kommende Saison erfolgreich verpflichten können. Der 21-jährige U21-Nationalspieler hat einen 4-Jahresvertrag bis zum Sommer 2019 auf Schalke unterschrieben.

S04-Manager Horst Heldt äußerte sich wie folgt zu diesem Transfer: „Wir sind sehr froh, dass sich einer der begehrtesten jungen Spieler für unseren Club entschieden hat. Johannes verfügt über enorme Qualitäten: Seine gefährlichen Standards, sein präzises Pass-Spiel und sein Blick für die freien Mitspieler machen ihn im zentralen defensiven Mittelfeld bereits jetzt zu einem der besten Profis auf dieser Position in der Bundesliga. Dass er zudem schon in jungen Jahren bisweilen sogar die Kapitänsrolle in Mainz ausgefüllt hat, zeigt, dass er Verantwortung übernehmen kann und will“.

Geis wurde zuletzt mit zahlreichen Bundesligisten in Verbindung gebracht, darunter auch Borussia Dortmund. Gerüchten zu Folge hat Schalke eine Ablösesumme in Höhe zwischen 10 bis 11 Millionen Euro für Geis bezahlt. Dieser selbst ist derzeit mit der U21 bei der Fußball-Europameisterschaft in Tschechien im Einsatz und äußerte sich ebenfalls zu seinem Wechsel: „Schalke hat mich fasziniert, das Stadion, die Fans: Es ist etwas Besonderes, in der Arena zu spielen. Dort will ich nun die Ärmel hochkrempeln und Gas geben. Zudem haben mich die Gespräche mit Horst Heldt und Andre Breitenreiter überzeugt. Auf Schalke kann etwas Neues entstehen, dazu möchte ich meinen Teil beitragen“.

Geis hat bisher 75 Bundesligaspiele (6 Tore) sowie zwei Partien in der Europa-League-Qualifikation für den 1. FSV Mainz 05 absolviert. Darüber hinaus ist er bereits sieben Jahren fester der der Junioren-Nationalmannschaften des DFB.