Lassana Diarra zu Paris Saint Germain, oder doch zu den Spurs?

Der Real Madrid-Kollege von Cristiano Ronaldo und Mesut Özil, Lassana Diarra, steht vor einem Wechsel. Trainer Jose Mourinho nahm den französischen Nationalspieler zuletzt nicht mit ins Trainingslager von Real Madrid, damit sich Diarra nach einem neuen Verein umschauen kann.

Die Frage ist nur noch wohin, dass einige große europäische Vereine Interesse haben ist klar, jedoch ist wohl keiner bereit die von Real Madrid geforderten 23 Millionen Euro zu zahlen. Als erster Kandidat ging Manchester United in das Rennen, hier hat man sich allerdings wohl anders umgeschaut und forciert nun einen Wechsel von Sneijder (Inter Mailand). Erst vor kurzem äußerte sich auch der Trainer von Tottenham Hotspur über den Franzosen, so gab Harry Redknapp bekannt, dass man sich nicht über eine Ablösesumme mit Real Madrid einigen konnte, hier ist allerdings ein Wechsel zu günstigeren Konditionen wohl noch möglich.

Am wahrscheinlichsten wirkt momentan ein Wechsel zum neureichen Club Paris Saint Germain. Hier soll Diarra beim ersten Spiel der Franzosen zugeschaut und sich bereits mit einigen Offiziellen verständigt haben. Quelle: tribalfootball, Bild by americanistadechiapas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.