Lukas Podolski wechselt zu Galatasaray Istanbul

In den vergangenen Tagen und Wochen wurde viel über die Zukunft von Lukas Podolski spekuliert, nun herrscht Klarheit. Der deutsche Nationalspieler wird Arsenal London diesen Sommer endgültig verlassen und wechselt in die Türkei zu Galatasaray Istanbul. Podolski-Berater Nassim Touihri hat den Transfer in der Bild Zeitung offiziell bestätigt.

Die Europa-Tour von Lukas Podolski geht weiter, nach der englischen Premier League (FC Arsenal), seinem kurzen Gastspiel in der italienischen Serie A (Inter Mailand) zieht es den deutschen Nationalspieler diesen Sommer in die türkische Süper Lig zu Galatasaray Istanbul. Der 30-jährige wurde in den vergangenen Tagen bereits mit dem Spitzenklub in Verbindung gebracht und nun hat dessen Berater, Nassim Touihri, den Wechsel in der Bild Zeitung offizielle bestätigt. Laut Touihri stand auch ein Verbleib in London zur Debatte, doch die sportliche Perspektive scheint in Istanbul besser zu sein: „Wir hatten sehr gute Gespräche mit Wenger. Er wollte eigentlich Lukas behalten, konnte ihm aber keine Stammplatz-Garantie geben. Deshalb haben wir uns auf einen Wechsel verständigt“.

Laut der Bild erhält Podolski einen Vertrag bis zum Sommer 2018 in Istanbul und kostet rund 4 Millionen Euro Ablöse. Zuletzt war der Stürmer an Inter Mailand ausgeliehen, konnte sich in Italien jedoch nicht durchsetzen. In Istanbul dürfte Podolski deutlich mehr Spielzeiten erhalten, wird darüber hinaus in der UEFA Champions League spielen und kann sich somit auch erneut Bundestrainer Joachim Löw aufdrängen. Dieser hatte vor kurzem erste mehr Einsatzzeiten von Podolski gefordert, wenn dieser bei der EM 2016 dabei sein möchte.