Macht Miroslav Klose im Sommer endgültig Schluss?

Nach dem WM-Titelgewinn vergangenen Sommer trat Miroslav Klose aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Eigenen Angaben zu Folge könnte der 36-jährige am Ende dieser Saison endgültig die Fußballschuhe an den Nagel hängen.

Altes Eisen rostet nicht, getreu nach diesem Motto agiert Miroslav Klose bereits mehrere Jahren. Wie oft wurde der Stürmer von Lazio Rom schon als „Oldie“ bezeichnet und dennoch trifft der mittlerweile 36-jährige regelmäßig. In der laufenden Saison kommt er auf 11 Tore und 7 Vorlagen in 29 Spielen für Rom und gehört damit nach wie vor zu den Top-Scorer bei Lazio. Seit 2011 spielt Klose in der Serie A und wird dort immer noch vor von den Fans verehrt. Wie lange er noch aktiv spielen wird ist derzeit noch offen, zuletzt ließ er im Gespräch mit SPORT1 jedoch andeuten, dass bereits kommenden Sommer endgültig Schluss sein könnte mit der aktiven Laufbahn: „Es kann auch sein, dass ich im Sommer aufhöre.“. Wirklich festlegen wollte er sich darauf jedoch nicht, denn Klose hat noch die Option ein weiteres Jahr in Italien dranzuhängen, auch die USA würden den Ex-Nationalspieler wohl nochmal reizen: „Ich bin ein spontaner Typ und das geht bei mir sehr schnell. Es kann auch sein, dass ich  noch ein Jahr in Rom oder anderswo spiele.“ Eine Rückkehr zum 1. FC Kaiserlautern hat Klose ausgeschlossen: „Man soll im Fußball nie etwas ausschließen, aber grundsätzlich kann ich eine Rückkehr nach Lautern ausschließen.“

Unabhängig davon wo Klose seine Karriere fortsetzen wird, danach möchte er auf jeden Fall nach Deutschland in die Bundesliga zurückkehren und zwar als Trainer, dass verriet er bereits letzte Woche dem kicker: „Die Bundesliga wird mein Ziel sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich immer in der Jugend bleibe. Wenn ich die Trainerscheine angehe, werde ich das voll und ganz durchziehen. So war ich immer.“