Manchester United will weiter sparsam bleiben

Der englische Club Manchester United möchte auch in Zukunft sparsam bleiben und nicht mehr viel Geld in neue Spieler investieren. So hat man in dieser Saison bereits 19 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben, was nach Meinung von Sir Alex Ferguson auch genug ist, da das jetzige Team von Manchester United gut genug sei.

So verpflichtete man für die nächste Saison lediglich zwei Spieler für die Zukunft und keine, welche direkt in der Startelf auflaufen werden. Allerdings, wie englische Medien berichteten, sei ein Kauf von Mesut Özil noch nicht ausgeschlossen, da Manchester United angeblich den Star von Werder Bremen für 8 Millionen Pfund kaufen könnte, eine eher unrealistische Summe, da bereits mehrere Top Clubs hinter Özil her sind.

Bild by Abhijit Tembhekar