Max Kruse verlässt Gladbach und wechselt zum VfL Wolfsburg

Max Kruse verlässt Gladbach und wechselt zum VfL Wolfsburg

Foto: Superbass / Wikipedia (CC-BY-SA 4.0)

Lange Zeit war es nur ein Gerücht und jetzt ist es endlich offiziell. Max Kruse verlässt Borussia Mönchengladbach und wechselt am Ende der Saison zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. Am vergangenen Wochenende wurde der Transfer von beiden Seiten bestätigt.

Ende gut, alles gut in Sachen Max Kruse? Zumindest aus Wolfsburger Sicht, denn der VfL hat den deutschen Nationalspieler ab der kommenden Saison in seinen Reihen. In Gladbach hingegen werden Sie dem 27-jährigen sicherlich nachtrauern, denn Kruse ist in der laufenden Saison mit 11 Toren und 8 Vorlagen Top-Scorer bei den Fohlen und einer der Erfolgsgaranten unter Lucien Favre gewesen.

Kruse erhält in Wolfsburg einen 4-Jahresvertrag bis zum Sommer 2019 und kostet knapp 12 Millionen Euro Ablöse. VfL-Manager Klaus Allofs äußerte sich gestern wie folgt zum dem Wechsel: „Wir freuen uns sehr, dass sich Max Kruse für einen Wechsel zum VfL Wolfsburg entschieden hat. Er ist ein Stürmertyp, der in unserem Kader gefehlt hat, und erhöht unsere Qualität und Variabilität in der Offensive noch einmal.“

Auch Kruse äußerte sich auf der Homepage der Gladbacher zu seinem Abschied: „Ich hatte zwei tolle Jahre hier bei Borussia, die Zeit hier ist eine wichtige Station in meiner Karriere. Natürlich werde ich auch in den beiden letzten Spielen bis zum Schluss alles dafür tun, dass wir die Saison mit dem maximal möglichen Erfolg beenden.“

Insgesamt hat Kruse bisher 64 Bundesligapartien für die Fohlen bestritten und dabei 23 Tore geschossen und weitere 20 vorbereitet. In Gladbach ist der Angreifer auch zum Nationalspieler gereift und hat mittlerweile 11 Länderspiele (1 Tor) absolviert.