Medien: Der FC Bayern verpflichtet Douglas Costa

Laut SPORT1 hat der FC Bayern München den brasilianischen Nationalspieler Douglas Costa von Schachtar Dnezk verpflichtet. Demnach sollen die Bayern 35 Millionen Euro für den 24-jährigen Mittelfeldspieler bezahlt haben.

Mit der Verpflichtung von Sven Ulreich hat der FC Bayern München bereits einen „unerwarteten“ Transfer getätigt, doch laut SPORT1 bahnt sich nun ein richtig spektakulärer Wechsel an. Demnach stehen die Bayern kurz vor einer Verpflichtung von Douglas Costa von Schachtar Donezk. Eine mündliche Einigung zwischen den beiden Vereinen soll bereits erreicht sein, die offizielle Bestätigung des Transfers soll in den kommenden Tagen erfolgen.

Costa wird von SPORT1 als Wunschspieler von Pep Guardiola bezeichnet, da der Mittelfeldspieler sowohl links als auch rechts auf den Flügel spielen kann und damit als Ersatz für Franck Ribery und/oder Arjen Robben in Frage kommt. Die Ablösesumme für den brasilianischen Nationalspieler soll sich auf 35 Millionen Euro belaufen, darüber hinaus soll Costa einen 4-Jahresvertrag in München erhalten.

Neben Bayern sollen auch weitere Top-Klubs wie der FC Arsenal, der AS Monaco und der AC Mailand an Costa interessiert sein. Dieser äußerte sich vor kurzem wie folgt zu seiner Zukunft: „Ich arbeite seit vielen Jahren daran, bei einem großen Klub in Mitteleuropa zu spielen. Und falls diese Möglichkeit existieren würde, dann wäre ich sehr glücklich“.

Aktuell ist Costa für die Selecao bei der Copa America im Einsatz. In der abgelaufenen Saison hat dieser 33 Partien für Donezk absolviert, in denen er fünf Tore erzielte und sieben weitere vorbereitete. Im Champions-League-Duell im Achtelfinale gegen die Bayern (0:0, 0:7) stand Douglas Costa zweimal in der Startelf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.