Medien: Kevin De Bruyne wechselt zu Manchester City

Das Tauziehen um Kevin De Bruyne scheint ein Ende gefunden zu haben. Übereinstimmungen Medienberichten zu Folge verlässt der 24-jährige Mittelfeldspieler den VfL Wolfsburg und wechselt in die Premier League zu Manchester City. De Bruyne soll heute den Medizincheck bei den Citizens absolvieren und im Anschluss offiziell vorgestellt werden.

Wie belgische und englische Medien am Montagabend berichten soll der Wechsel von Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg zu Manchester City perfekt sein. Laut dem gut informierte belgischen Journalisten Stephane Pauwels wird De Bruyne bereits heute den obligatorischen Medizincheck bei den Citizens absolvieren und km Anschluss einen langfristigen Vertrag unterschreiben.

Der 24-jährige Mittelfeldspieler wird bereits seit Wochen mit Manchester City in Verbindung gebracht. Gerüchten zu Folge soll der Champions League-Teilnehmer bereit sein bis zu 80 Millionen Euro für De Bruyne zu bezahlen, darüber hinaus winkt dem belgischen Nationalspieler ein Jahresgehalt von knapp 20 Millionen Euro.

Wie Pauwels weiter berichtet sollen die Wölfe bereits einen De Bruyne-Nachfolger gefunden haben. Anderlechts Daniel Praet steht schon lange auf der Liste zahlreicher Bundesligisten, unter anderem auch beim BVB, und soll nun für etwa 10 Millionen Euro Ablöse der neue Spielmacher des Vizemeisters werden. Der 21-Jährige kam in der abhgelaufenen Saison auf sieben Vorlagen bei fünf eigenen Treffern.

Neben den Citizens soll auch Stadtrivale Manchester United an De Bruyne interessiert gewesen sein. Auch der deutsche Rekordmeister FC Bayern wurde zuletzt immer wieder mit einer De Bruyne-Verpflichtung in Verbindung gebracht.