Medien: Kevin Prince-Boateng wechselt zu Sporting Lissabon

Kevin Prince-Boateng

Foto: UN Geneva / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Die Zeichen zwischen Kevin Prince-Boateng und dem FC Schalke 04 stehen bereits seit geraumer Zeit auf Abschied, laut der Bild Zeitung hat Boateng mit Sporting Lissabon nun einen neuen Verein für die kommende Saison gefunden, der Wechsel soll kurz vor dem Abschluss stehen.

Das Kapital Kevin Prince-Boateng beim FC Schalke 04 könnte diese Woche ein für alle mal geschlossen werden. Boateng wurde Mitte Mai auf Schalke suspendiert und aussortiert und gehört seitdem nicht mehr zum Profi-Kader von S04. Eine Begnadigung, wie bei Marco Höger oder Sidney Sam, wurde von den Verantwortlichen ausgeschlossen. Der Ghanaer ist seitdem auf Vereinssuche und scheint laut der Bild Zeitung nun in Portugal fündig geworden zu sein. Sporting Lissabon soll an dem offensiven Mittelfeldspieler interessiert sein. Schalke-Manager Horst Heldt bestätigte die Verhandlungen zwischen mit Sporting: „Ja, beide Seiten setzen sich damit auseinander, können sich einen Wechsel vorstellen. Kevin auch“.

Zuletzt schien es so, als würde Boateng in die Serie A nach Italien zurückkehren oder in die türkische Süper Lig wechseln. Der 28-jährige wechselte im Sommer 2013 vom AC Milan zu Schalke und kostete damals knapp 10 Millionen Euro Ablöse. Sein Vertrag auf Schalke, wo er zu den Top-Verdienern zählt, läuft noch bis zum Sommer 2016. Sein aktueller Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 6 Millionen Euro, die Ablöse die Schalke für Boateng kassieren wird dürfte zwischen 2-3 Millionen liegen.

Boateng hat insgesamt 60 Pflichtspiele für Schalke absolviert und dabei sieben Tore selbst erzielt und neun weitere vorbereitet. Zuvor spielte der Halbbruder von Jerome Boateng bereits für Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund in der Bundesliga.