Medien: Mitch Langerak verlässt den BVB und wechselt zum VfB Stuttgart

Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge steht BVB-Torhüter Mitch Langerak unmittelbar vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten VfB Stuttgart. Der 26-jährige Australier soll Anfang der Woche als zweiter Neuzugang im Tor der Schwaben offiziell vorgestellt werden.

Das Torwart-Karussell in der Fußball-Bundesliga dreht sich munter weiter und nach wie vor stehen Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem der BVB mit Roman Bürki bereits Anfang Juni einen neuen Torwart verpflichtet hat, gab es beim VfB Stuttgart mit Sven Ulreich (FC Bayern München) zunächst einen Abgang zu verzeichnen. Vergangenen Woche wurde dann mit Przemyslaw Tyton einen potenzieller Ulreich-Nachfolger verpflichtet, dieser bekommt nun jedoch allen Anschein nach Konkurrenz von Mitch Langerak. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge steht der 26-jährige kurz vor einem Wechsel zu den Schwaben.

Laut dem kicker hat Langerak nach der Bürki-Verpflichtung sich dazu entschlossen Dortmund dieser Sommer vorzeitig zu verlassen. Der Vertrag des Australiers läuft noch bis 2016, da dieser jedoch keine Lust auf einen erneuten Konkurrenzkampf mit Bürki hat, versucht er lieber sein Glück in Stuttgart. Hinzukommt die Tatsache, dass Dortmund aktuell auch noch Roman Weidenfeller unter Vertrag hat und sich somit drei Torhüter um einen Stammplatz im Tor des BVB bemühen werden.

Langerak wechselt 2010 von Melbourne nach Dortmund und hat seitdem 35 Pflichtspiele für den BVB absolviert. In der abgelaufenen Saison konnte er unter Ex-Trainer Jürgen Klopp Weltmeister Weidenfeller als Stammtorhüter verdrängen. Unter Thomas Tuchel scheint Langerak jedoch keine ausreichen Perspektive zu sehen. Sein aktueller Marktwert liegt derzeit bei 1,5 Millionen laut transfermarkt.de. Aufgrund des bald auslaufenden Vertrags dürfte sich die Ablöse jedoch lediglich im mittleren sechsstelligen Bereich bewegen.