Primera Division: Shkodran Mustafi rettet Valencia einen Punkt im Spitzenspiel gegen Atletico Madrid

Der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi hat dem FC Valencia gestern Abend beim 1:1-Unentschiedne im Spitzenspiel der Primera Division gegen Atletico Madrid mit seinem Tor einen Punkt gerettet. Valencia bleibt damit den Rojiblancos auf den Fersen im Kampf um einen direkten Champions League-Platz.

Der FC Barcelona und Real Madrid bestimmen bereits seit Jahren die Primera Division in Spanien, der Kampf um Platz 3 in der Liga der Superstars mit Cristiano Ronaldo und Lionel Messi ist derzeit jedoch mindestens genauso spannend wie das Meisterschaftsduell. Mit Atletico Madrid und dem FC Valencia trafen gestern Abend in Madrid die beiden ersten Verfolger der beiden Spitzenklubs aufeinander und mit Shkodran Mustafi stand ein deutscher Nationalspieler dabei im Fokus beim 1:1-Unentschieden.

Die Gastgeber gingen in der 33. Minute durch Koke verdient mit 1:0 in Führung und konnte diese auch bis zehn Minuten vor Schluss aufrecht erhalten, ehe Mustafi in der 78. per Kopf zum überraschenden 1:1 für die Gäste aus Valencia traf. Für den 22-jährigen Innenverteidiger der vergangenen Sommer aus Genua nach Spanien gewechselt ist, war es bereits der dritte Saisontreffer. In einer intensiv geführten Partie flog Valencias Javi Fuego in der 90. Minute mit geld-rot vom Platz, am Ende blieb es jedoch beim Remis. Valencia bleibt damit Madrid dicht auf den Fersen, mit 54 Punkten liegt man derzeit auf Rang vier, mit lediglich einem Zähler Rückstand auf den Champions League-Teilnehmer.

Foto: ligabbva.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.