Roman Weidenfeller: Werde wohl auch nächstes Jahr in Dortmund sein

Roman Weidenfeller vom BVB

Foto: Tim Reckmann / FotoDB.de

In den vergangenen Tagen und Wochen wurde viel über die Zukunft von Roman Weidenfeller spekuliert und geschrieben. Medienberichten zu Folge steht der 34-jährige vor einem Abschied bei Borussia Dortmund, nun äußerte sich Weidenfeller selbst zu seiner aktuellen Situation und schloss einen Verbleib beim BVB über die Saison hinaus nicht aus.

Roman Weidenfeller gehörte in den vergangenen Jahren zu den absoluten Leistungsträgern bei Borussia Dortmund, seit kurzem jedoch sitzt der Weltmeister immer häufiger auf der Ersatzbank. BVB-Trainer Jürgen Klopp hat zuletzt für Mitch Langerak das Vertrauen geschenkt und Gerüchten zu Folge soll auch Neu-Dortmund Coach Thomas Tuchel eher mit dem Australier planen als mit Weidenfeller. Ein Wechsel am Ende der Saison scheint mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen zu sein, auch wenn der 34-jährige noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2016 in Dortmund hat.

Weidenfeller selbst äußerte sich am Rande einer Charity-Veranstaltung wie folgt zu seiner aktuellen Situation beim BVB: „Man muss jetzt mal abwarten, wie der Verein im nächsten Jahr auf der Torhüterposition plant. Allerdings habe ich auch noch ein Jahr Vertrag. Von daher gehe ich schwer davon aus, dass ich weiterhin die schwarzgelben Farben tragen werde.“ Ein Abschied aus Dortmund ist stand heute zumindest nicht geplant: „Wer 13 Jahre hier gespielt hat, der weiß genau anzuerkennen, was der Verein für Möglichkeiten hat und dass es sich hier gut leben lässt. Auch die Stadt hat sich unglaublich gut entwickelt, wir wohnen alle hier sehr nah an der Stadt und genießen sie mittlerweile. Von daher wissen wir zu schätzen, was wir an Dortmund haben.“

Weidenfeller hat diese Saison 31 Pflichtspiele für den BVB absolviert, zuletzt stand er Mitte April beim 3:0-Erfolg gegen den SC Paderborn zwischen Pfosten.