Rummenigge besteht Bayern-Interesse an Arturo Vidal

Seit Mittwochabend brodelt die Transfer-Gerüchteküche beim FC Bayern mal wieder, italienischen Medienberichten zu Folge sollen die Münchner kurz vor einer Verpflichtung von Arturo Vidal stehen. Nun hat sich auch FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge zu der Personalie Vidal geäußert und das Interesse der Bayern offiziell bestätigt.

Karl-Heinz Rummenigge ist ein erfahrener Fußball-Manager, der FCB-Boss äußerte sich regelmäßig zu unterschiedlichen Themen in der Bundesliga. Darüber hinaus kommentierte er auch gerne aktuelle Transfergerüchte rund um den FC Bayern München, so auch gestern Abend als sich die Bayern auf dem Weg in Richtung China gemacht machen. Der deutsche Rekordmeister wird seit Mitte der Woche mit Arutro Vidal in Verbindung gebracht werden. der chilenische Nationalspieler soll übereinstimmenden Berichten zu Folge kurz vor einem Wechsel von Juventus Turin zum FC Bayern stehen. Rummenigge bestätigte ein Interesse der Bayern an Vidal: „Ich mache keinen Hehl daraus, dass wir Interesse haben, aber ich kann nicht bestätigen, dass alles fix ist. Wir haben Interesse, und ich hoffe, dass der Spieler am Ende des Tages zu uns kommt“.

Nach Informationen des kicker und der Bild Zeitung sind die Bayern bereit bis zu 38 Millionen Euro Ablöse für den 28-jährigen Mittelfeldspieler zu bezahlen. Vidal selbst soll 6,5 Millionen Euro in München verdienen und einen 5-Jahresvertrag erhalten. Der frischgebackene Copa America-.Gewinner würde bei den Bayern die Nachfolge von Bastian Schweinsteiger antreten, der Anfang der Woche zu Manchester United gewechselt ist. Ein unmittelbaren Zusammenhang zwischen Schweinsteiger und Vidal schloss Rummenigge jedoch aus: „Das Interesse an Vidal hat zwar nur indirekt mit dem Abgang von Sebastian Schweinsteiger zu tun. Aber wir haben jetzt natürlich mehr Möglichkeiten“.

Die Bayern sind bis Ende kommende Woche in China auf Werbetour und werden mehrere Testspiele absolvieren. Wann der Vidal-Wechsel offiziell bestätigt wird ist derzeit noch offen, vermutlich jedoch nicht vor der Rückkehr der Bayern aus Asien.