Schalke 04 steigt in den Poker um Johannes Geis ein

Nach der geplatzten Transfer von Sami Khedira hat der FC Schalke 04 bereits eine Alternative für das zentrale Mittelfeld gefunden. Johannes Geis vom 1. FSV Mainz 05 ist nun in das Visier der Schalker gerückt, Sportvorstand Horst Heldt hat das Interesse mittlerweile offiziell bestätigt.

Johannes Geis gehört derzeit zweifelsohne zu den gefragtesten Spielern in der Fußball Bundesliga, der 21-jährige hat eine bärenstarke Saison im Trikot des 1. FSV Mainz 05 hingelegt und damit das Interesse zahlreicher nationaler aber auch internationaler Vereine auf sich gezogen. Zuletzt schien es so, als würde Geis kurz vor einem Wechsel in die Serie A zu Lazio Rom stehen. Nun hat sich mit dem FC Schalke 04 ein neuer Bundesligist gemeldet und offiziell Interesse an einer Verpflichtung von Geis bekundet. Sportvorstand Horst Heldt äußerte sich gestern wie folgt dazu: „Geis ist ein Thema. Wir haben ein Angebot abgegeben und wollen ihn verpflichten“.

Geis selbst scheint einem Wechsel gegenüber nicht abgeneigt zu sein: „Ich kann nur eines sagen: Es ist nichts unterschrieben; ich bin mir mit keinem Verein einig“. Einen Transfer diesen Sommer will und wird der U21-Nationalspieler eigenen Aussagen zu Folge jedoch nicht forcieren: „Ich will mich weiterentwickeln, sonst wäre ich falsch in dem Sport. Fakt ist: Mein Vertrag läuft zwei Jahre. Ich bin in Mainz sehr glücklich und genieße vollstes Vertrauen, daher habe ich keinen Stress“.

Neben Schalke gilt auch der BVB als heißer Kandidat auf eine Verpflichtung von Geis. In Dortmund würde dieser mit Thomas Tuchel auf einen alten Bekannten treffen: „Dass ich mich mit ihm gut verstehe, ist jedem bekannt. Er sprach viel mit mir und brachte mir jede Menge bei. Ich freue mich für ihn, dass er zurück ist. So ein Coach gehört in die Bundesliga – er gehört zu einem Top-Klub wie Dortmund“.

Unabhängig davon ob und wohin Geis diesen Sommer wechseln wird, die Ablösesumme dürfte sich zwischen 10-15 Millionen Euro bewegen. Sein aktueller Marktwert liegt laut transfermarkt.de derzeit bei 9 Millionen Euro.