Stefan Effenberg wird neuer Cheftrainer beim SC Paderborn 07

Paukenschlag in der 2. Fußball Bundesliga, Absteiger SC Paderborn 07 hat heute die Verpflichtung von Ex-Profi Stefan Effenberg als neuern Cheftrainer bekannt gegeben. Für den 47-jährigen ist Paderborn die erste Station als Fußball-Trainer.

Stefan Effenberg wurde in den vergangenen Jahren immer wieder mit einem Trainer-Engagement in der Fußball Bundesliga in Verbindung gebracht und nun übernimmt der ehemalige Profi mit dem SC Paderborn 07 seine erste Mannschaft als Cheftrainer. Wie die Ostwestfalen heute bekannt gaben hat Effenberg einen 3-Jahresvertrag bis 2017 unterschrieben. SCP-Präsident Wilfried Finke äußerte sich wie folgt dazu: „Die Chemie passt! Stefan Effenberg ist ein erstklassiger Fußball-Experte und heiß auf seine Aufgabe beim SCP. Er wird unserer Mannschaft neues Selbstbewusstsein einhauchen und auch die Fans begeistern“.

Paderborn liegt aktuell nur auf dem 16. Platz in der 2. Bundesliga und hat in der laufenden Saison nur zwei von insgesamt zehn Spielen gewonnen. Erst vergangene Woche hatte man sich von Markus Gellhaus getrennt und präsentiert nun wenige Tage später mit Effenberg bereits einen Nachfolger. Der ehemalige deutsche Nationalspieler, der bisher als TV-Experte für Sky tätig war, äußerte sich wie folgt zu seiner Entscheidung: „Seit einiger Zeit denke ich ernsthaft darüber nach, als Chef-Trainer zu arbeiten. Für den Einstieg in dieses Metier ist Paderborn eine Top-Adresse, was auch die eindrucksvollen Karrieren meiner Vorgänger zeigen. Der SCP verfügt über viel Qualität im Kader, daraus müssen wir jetzt möglichst schnell ein erfolgreiches Team formen“.

Der SCP hat in der Tat eine beeindruckende Trainer-Historie, so standen einst mit Andre Breitenreiter (FC Schalke 04), Roger Schmidt (Bayer 04 Leverkusen) und Andre Schubert (Borussia Mönchengladbach) drei aktuelle Bundesliga-Trainer in Paderborn unter Vertrag.

Mit Sören Osterland hat der SCP auch einen neuen Co-Trainer verpflichtet. Der 29-jährige ist der jüngste Coach, der die Ausbildung als Fußballlehrer in Deutschland abgeschlossen hat. Osterland war bereits im Nachwuchsbereich vom 1. FC Magdeburg, RB Leipzig, FC Bayern München und Hannover 96 als Trainer und Co-Trainer aktiv und trainiert derzeit aktuell noch die U19-Nationalmannschaft von Ungarn.