Transfercheck 2015/16: FC Bayern München

Schluss, Aus und vorbei! Die Sommer-Transferperiode 2015/16 ist seit gestern Abend in der Fußball Bundesliga beendet. Wir von fussball-arena.net werfen mit unserem Transfercheck einen Blick auf die Aktivitäten der deutschen Klubs und beginnen dabei heute mit dem FC Bayern München, der diesen Sommer aktiv war auf dem Transfermarkt.

Mit knapp 84 Millionen Euro Transferausgaben war der FC Bayern München (mal wieder) das Maß aller Dinge in der Fußball Bundesliga, kein anderer Verein hat diesen Sommer so viel in neue Spieler investiert wie der deutsche Rekordmeister. Doch anders als viele englische Klubs haben sich die Münchner gezielt verstärkt und nicht auf den einen „Superstar“ gesetzt.

Die Zugänge in der Übersicht, in Klammern die entsprechenden Ablösesumme: Vidal (Juventus, 37 Mio), Costa (Donezk, 30 Mio), Coman (Juventus, ausgeliehen, 7 Mio), Kimmich (Stuttgart, 7 Mio), Ulreich (Stuttgart, 3 Mio), Kirchhoff (Schalke, Leihe beendet), Green (Hamburger SV, Leihe beendet)

Einen wirklichen „Königstransfer“ haben sich die Bayern diesen Sommer nicht geleistet, wobei man mit Arturo Vidal und Douglas Costa zwei Spieler verpflichtet hat die jeweils über 30 Millionen Euro gekostet haben. Der Chilene Vidal soll in München der neue aggressive Leader werden und ersetzt Bastian Schweinsteiger der zu Manchester United gewechselt ist. Auch Douglas Costa wurde als „Ersatz“ verpflichtet, der brasilianische Nationalspieler soll auf der linken Seite den dauerverletzten Franck Ribery beerben. Die ersten Auftritte im Bayern-Trikot waren vielversprechend und nicht wenige Fans und Experten sprechen bereits jetzt von einem echten Topeinkauf.

Aber nicht nur in Sachen Topstars die den Münchner sofort weiterhelfen werden gab es Neuzugänge, auch in die Kaderbreite und Jugend wurde investiert. So hat man sich mit Kingsley Coman und Joshua Kimmich zwei europäische Toptalente gesichert. Es wird spannend zu sehen ob die beiden sich diese Saison bereits beweisen können. Darüber hinaus hat man mit Sven Ulreich einen erfahrenen Torwart verpflichtet, der hinter Manuel Neuer die neue Nr. 2 ist.

Die Abgänge in der Übersicht, in Klammern die entsprechenden Ablösesumme:: Schweinsteiger (ManUnited, 15 Mio), Dante (Wolfsburg, 4 Mio), Reina (Neapel, 2 Mio), Weiser (Hertha, ablösefrei), Höjbjerg (Schalke, verliehen 1 Mio). Pizarro (Ziel unbekannt)

Nicht nur in Sachen Zugänge gab es die eine oder andere Überraschung, auch bei den Abgängen hat der FC Bayern München erneut für ordentlich Furore gesorgt. Mit Bastian Schweinsteiger hat nicht nur ein Leistungsträger der vergangenen Jahre den FCB verlassen, sondern auch eine echte Identifikationsfigur. Der 31-jährige ist nach England zu Manchester United gewechselt und trifft dort mit Louis van Gaal auf einen alten Bekannten. Unter Pep Guardiola spielte der Weltmeister zuletzt keine tragende Rolle mehr und konnte sich nun seinen Wunsch im Ausland zu spielen erfüllen.

Auch mit Dante hat ein Spieler die Münchner verlassen, der sowohl bei den Fans, als auch bei den Mitspielern sehr beliebt war. Der Brasilianer wurde jedoch von Guardiola aussortiert und hat nun die Gelegenheit in Wolfsburg weiterhin auf einem Top-Level zu spielen und dies vor allem regelmäßig. Die Abgänge von Mitchell Weiser und Pepe Reina werden sportlich zu verkraften sein.