Verlängert nach Reus auch Ilkay Gündogan vorzeitig beim BVB?

Die vorzeitige Vertragsverlängerung von Marco Reus bei Borussia Dortmund könnte sich auch positiv auf andere Vertragsgespräche beim BVB auswirken. Laut dem kicker planen die Verantwortlichen in Dortmund nach Reus nun auch Ilkay Gündogan langfristig an den Verein zu binden. Auch wenn der Vertrag des 24-jährigen noch bis zum Sommer 2016 läuft, wurde Gündogan zuletzt mit zahlreichen europäischen Spitzenvereinen in Verbindung gebracht.

Was haben Manchester United, der FC Chelsea, Juventus Turin und der FC Arsenal gemeinsam? Alle vier Vereine sollen angeblich an einer Verpflichtung von Ilkay Gündogan interessiert sein. Der 24-jährige Mittelfeldspieler vom BVB war vor seiner langwierigen Rückverletzung einer der gefragtesten Spieler auf dem europäischen Transfermarkt. Nach 14-monatiger Verletzungspause steht Gündogan seit der Bundesliga-Hinrunde wieder regelmäßig auf dem Platz und hat sich unter Trainer Jürgen Klopp wieder an die Startelf rangekämpft. Die Verantwortlichen in Dortmund würden gerne langfristig mit dem Deutsch-Türken planen und daher strebt man nach Marco Reus nun auch mit Gündogan eine vorzeitige Vertragsverlängerung an.

Laut dem kicker wird Sportdirektor Michael Zorc zeitnah das Gespräch mit Gündogan und seinem Berater suchen, die Dortmunder erhoffen sich dabei sicherlich auch einen gewissen positiven Effekt durch die Reus-Verlängerung, mit dem der Verein ein klares Zeichen setzen konnte und den Ausverkauf der vergangenen Jahre mit Mario Götze und Robert Lewandowski beendet hat.

Zwar herrscht grundsätzlich keine Eile in Sachen Gündogan, dieser hat noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2016, doch Zorc & Co. möchten sich den erneuten medialen Rummel und die nervigen Wechselgerüchte wie bei Reus ersparen. Spätestens im Winter 2015 würde dieses Spielchen auch bei Gündogan beginnen.

Foto: Tim Reckmann / Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.