Werder Bremen: Raphael Wolf fällt für den Rest des Jahres aus

Bittere Nachrichten für Werder Bremen und Raphael Wolf, der 27-jährige Torwart fällt für den Rest des Jahres aus. Die Nr. 2 im Tor der Bremer wurde diese Woche erneut an der Hüfte operiert steht Trainer Viktor Skripnik damit erst wieder zur Rückrunde zur Verfügung.

Bremens Raphael Wolf wird diese Saison alles andere als vom Glück verfolgt in Sachen Verletzungen. Der 27-jährige Torhüter verpasste vergangenen Sommer aufgrund einer Hüftverletzung große Teile der Vorbereitung. Zu Beginn der Saison zog er sich einen Muskelfaserriss und fiel damit ebenfalls knapp drei Wochen aus. Nun bereitet Wolf die Hüfte erneut Probleme, wie Werder heute bekannt gab wurde Wolf in Hamburg an der Hüfte operiert und fällt damit für den Rest des Fußballjahres 2015 aus.

Werders Mannschaftsarzt Dr. Philipp Heitmann äußerte sich wie folgt dazu: „Durch die erneute Operation wurde der Zustand der Hüfte und der betroffenen Sehne noch einmal verbessert“. Wolf werde frühestens nach der Winterpause wieder ins Training einsteigen heißt es auf der offiziellen Homepage.

Obwohl der ehemalige Stammtorhüter diese Saison noch kein Pflichtspiel für die Bremer absolviert hat, zeigt dieser sich optimistisch: „Ich bin froh, dass sich die Situation in die richtige Richtung entwickelt und hoffe, dass ich in absehbarer Zeit wieder fit sein werde“.