WM 2010 – England konnte Steven Gerrards Tor gegen die USA nicht sehen.

Als wenn es nicht schon genug wäre, dass England nur ein 1:1 gegen die USA schaffte, konnten die englischen Fans, welche das Spiel über den HD Kanal von ITV gesehen haben, das Tor von Steven Gerrard nicht bewundern.

Statt des Tores kam plötzlich eine Werbe Einblendung mit einem anschließenden schwarzen Bildschirm, was ein zuschauen für die heimischen Fans unmöglich machte. Doch als wäre das nicht schon ein Grund zum Ärger, schaffte auch der Torhüter Robert Green es die Laune der heimischen Fans noch weiter in den Keller zu bringen, denn dieser sorgte wohl klar für das 1:1 indem er einen Ball, den er hätte haben müssen nicht halten konnte.